Hypnotherapeuten-Suche: Psychologen

Netzwerk Hypnotherapie

Die Hypnotherapeuten-Suche

DYADE Praxislösungen

Soforthilfe: Online-Beratung

Hypnotherapeuten-Liste

 

Nutzen Sie die lokalen Filter im Menü auf der linken Seite, um die Auswahl der Profile einzuschränken. Die Zusatzfilter dienen der weiteren Selektion (Lokaler Filter plus ein Zusatzfilter).

Die Profile der Hypnotherapeuten sind beim ersten Aufruf absteigend nach Aktualität sortiert. Bei Einschalten eines lokalen Filters sortiert sich die Liste aufsteigend nach Postleitzahl.

 

 

Lokale Filter (Weitere Filter im linken Menü)
 

PLZ-Gebiet

Zusatzfilter (Berufsgruppe, Zulassung, Geschlecht etc.)
 

Nach Zugänglichkeit

Sonstiges

Nach Geschlecht

Kombinierte Suchen

 

Suchergebnisse

Datensatz 1 bis 10 von insgesamt 30 Profilen (3 Seiten):

 

Dipl.-Psych. Manfred Soeder

Diplom-Psychologe (Universität Düsseldorf)

DYADE - Praxis für Männer

Am Kornhof 6
D-34355 Staufenberg

Fon: 05543 / 521 01 21

Dipl.-Psych. Manfred Soeder

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Heilpraktiker (Psychotherapie)

Heilkunde-Erlaubnis erteilt am 11.08.1998 durch die Stadt Hann. Münden
Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf

Abschlüsse und Zertifikate

Diplom-Psychologe (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf).

Paar- und Familientherapie (AFS Düsseldorf und Köln),
Provokative Sexualtherapie (IPS Würzburg),
Systemische Mediation (IFS Essen),
Systemische Therapie und Supervision (IFS Essen).

Verfahren und Methoden

Anwendungen:
- Sexualtherapie und Sexualberatung,
- Partnercoaching

Therapeutische Orientierung:
- Hypnosystemische Psychotherapie,
- Provokative Psychotherapie,
- Lösungsorientierte Kurzzeittherapie,
- Ego-State-Therapie,
- Selbstorganisatorische Hypnose,
- Gewaltfreie Kommunikation.

Problembereiche und Zielgruppen

Männer mit und ohne feste Partnerin,
Männer in Dreiecksbeziehungen

Beziehungs- und Paarprobleme
Neuorientierung nach Affaire
Trennungskonflikte

Sexualität:
- Asexualität
- Hypersexualität
- Pornografie-Abhängigkeit
- Sexsucht

Sexuelle Funktionsstörungen:
- Lustlosigkeit (Libidostörungen)
- Impotenz bzw. Erektile Dysfunktion (Erektionsstörungen)
- Vorzeitiger, frühzeitiger oder verzögerter Samenerguss (Ejakulationsstörungen)

Sexuelle Devianzen:
- Paraphilien (Störungen der Sexualpräferenz)
- Fetischismus
- Transvestitismus
- Sado-Masochismus
- Voyeurismus
- Exhibitionismus

Sexuelle Delinquenz:
- Sexualstraftäter

Person und Praxis

Die Praxis hat sich auf die Beratung von Männern im Kontext von Paarbeziehungen (unabhängig von von der Beziehugsform: Ehe, Affaire, o.ä.) spezialisiert.

Einzelsitzungen können auch online über Telefon bzw. Videokonferenz (Skype) erfolgen.

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

Online-Beratung nachfragen

Termin reservieren

(Das Profil wurde in diesem Jahr 28643 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Monika Ruiz Wagner

Diplom-Psychologin

Praxis Ruiz Wagner

Hauptstr. 139
D-41236 Mönchengladbach

Fon: 02166-2624008

Dipl.-Psych. Monika Ruiz Wagner

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Abschlüsse und Zertifikate

SOL-Hypnosetherapeutin
Hypnotiseurin (TMI)
Reiki II Grad
systemische Therapeutin
Mentalenergetikerin

Verfahren und Methoden

Alternative Verfahren
Entspannungsverfahren
Hypnosetherapie
Systemische Therapie
Einzeltherapie
Familientherapie
Kinder und Jugendliche
Paartherapie

Problembereiche und Zielgruppen

Allg. psych. Problem - Lebensberatung
Angst - Phobie
Depression
Essstörung
Kinder - Jugendliche
Paare - Familien
Psychoonkologie
Psychosomatik
Schmerzen
Stress - Burnout - Mobbing
Trauer
Trauma - Gewalt - Missbrauch
Zwang

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 6171 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Dr. Thorsten W.E. Kausch

Diplom-Psychologe und Promotion im Fach Psychologie

Praxis für Psychotherapie und Begutachtung

Friesenwall 5-7
D-50672 Köln

Fon: 0221-2577017

Dipl.-Psych. Dr. Thorsten W.E. Kausch

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Approbation als Psychologischer Psychotherapeut. Zulassung für Kinder- Jugendliche und Erwachsenenpsychotherapie (Kassenzulassung).

Beratung, Verhaltenstherapie, Hypnotherapie, Schematherapie, Neurofeedback; Biofeedback; MBSR / Achtsamkeitstraining; Lehrtherapie, Supervision. Gutachter für das Landessozialgericht (u.a. Berentung, Behindertenstatus). Gutachtenerstellung für das Amtsgericht; Erstellung von psychologischen Gutachten zur MPU.

Abschlüsse und Zertifikate

Derzeit Habilitand an der Uni Köln: Therapieevaluation im Bereich ADHS bei Erwachsenen. Studium der Psychologie mit Promotion. Ausbildung als Verhaltens- und Hypnotherapeut (mit Kassenzulassung als Psychologischer Psychotherapeut). Zertifizierter Lehrtherapeut und Supervisor. Dozent Uni Köln.
Gutachter für das Landessozialgericht (u.a. Berentung, Behindertenstatus). Gutachter für das Amtsgericht.

Verfahren und Methoden

Differentialdiagnostik; Verhaltenstherapie und Hypnotherapie ("auf den jeweiligen Patienten bzw. ggf. das Störungsbild abgestimmt"). Des Weiteren: Schematherapie sowie Neurofeedback bzw. Biofeedback. MBSR Coach / Achtsamkeitstraining nach Kabat-Zinn.

Problembereiche und Zielgruppen

Depressionen, Ängste, Zwang, Psychosen, Psychosomatische Beschwerden, Persönlichkeitsstörungen, AD(H)S- Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätsstörung im Erwachsenenalter sowie im Kindes- bzw. Jugendalter, Störungen im Kindesalter; Selbsterfahrung; Allgemeine Lebensfragen/Problematiken. Ausbildung zum Psychotherapeuten (Lehrtherapien und Supervisionsangebot). Lehrveranstaltungen / Weiterbildung zum PP und KJP.
Erstellung von Gutachten für z.B. das Landessozialgericht (u.a. Berentung, Feststellung eines Behindertenstatus). (Wieder-)Erlangung der Fahrerlaubnis: Psychologisches Gutachten im Rahmen der MPU.

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 11985 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Sabine Ecker

Diplom-Psychologin

Psychotherapeutische Praxis

Im Zinken 2
D-79224 Umkirch (bei Freiburg)

Fon: 07665 / 9422671

Dipl.-Psych. Sabine Ecker

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin.
Alle Kassen.

Abschlüsse und Zertifikate

Diplom-Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin
Verhaltenstherapie
Hypnotherapie / Klinische Hypnose
EMDR
Systemische und körperorientierte Verfahren

Verfahren und Methoden

Je nach Fragestellung integratives Vorgehen aus:
Verhaltenstherapie
Hypnotherapie
Entspannungsverfahren
EMDR
Körperorientierten Verfahren
Systemischer Therapie

Problembereiche und Zielgruppen

- Psychotherapie im Sinne einer Heilbehandlung bei psychischen Störungsbildern aller Art (z.B. Depression, Angst, Zwang, Eßstörungen, Traumata, sexuelle Störungen, Burnout usw.)
- Beratung und Begleitung bei schweren körperlichen Erkrankungen, psychologische Schmerztherapie, Sexualtherapie
- Beratung beim Abbau von Stressbelastungen / Coaching / Supervision

Person und Praxis

Herzlich willkommen auf dieser Seite. Damit Sie sich ein Bild machen können, ob ich die richtige Ansprechpartnerin für Sie bin, möchte ich Ihnen kurz schildern, was mir in meiner Arbeit besonders wichtig ist:

1.) Kooperative Zusammenarbeit und „Hilfe zur Selbsthilfe“:
Als Psychotherapeutin oder Beraterin begreife ich mich als Begleiterin, die Sie dabei unterstützt, sich über Ihre Ziele klar zu werden und diesen Zielen schrittweise näher zu kommen. Ich kann keine Lebensentscheidungen für Sie treffen und Ihnen auch nichts „weghypnotisieren“. Das ist so ähnlich wie beim Fußball: Ein guter Trainer ist sehr nützlich, wenn man vorwärts kommen will, aber rennen muss der Fußballspieler schon selbst.
Von mir bekommen Sie Unterstützung
- beim Klären innerer Konflikte und Ambivalenzen,
- beim Aufbau neuer Kompetenzen, Fähigkeiten und Fertigkeiten,
- beim Entwickeln neuer Perspektiven,
- beim Einlassen auf Veränderungsprozesse (innere und äußere),
- und beim In-Kontakt-Treten mit ihren vielfältigen (bewussten und unbewussten) Fähigkeiten, auf die Sie möglicherweise bisher keinen Zugriff haben nehmen können, die aber in Ihrem Inneren bereits vorhanden sind, und mit denen Sie Ihre Probleme letztlich selbst lösen werden.
Das bedeutet auch, dass am Ende einer Beratung oder Psychotherapie nicht "alle Probleme gelöst" sein müssen. Wichtig ist nur, dass Sie wieder das Gefühl haben, den Anforderungen gewachsen zu sein und aus eigener Kraft Ihren Weg weitergehen zu können.

2.) Orientierung an Zielen und an Lösungen:
In der Psychotherapie oder Beratung bestimmen grundsätzlich Sie, an welchen Zielen gearbeitet wird, d.h. dass ich mich gleich im ersten Gespräch besonders dafür interessieren werde, was Ihre Ziele für die Beratung sind bzw. mit welchem Anliegen Sie kommen. Lösungsorientierung bedeutet, dass das Hauptaugenmerk der Beratung immer darauf liegt, im Hier und Jetzt neue Wege zu erschließen, Türen zu öffnen. Dafür kann es manchmal sinnvoll sein, zeitweise auch über Probleme und über die Vergangenheit zu sprechen. Ein „Aufarbeiten der Vergangenheit“ wird in der Verhaltenstherapie und auch in der Hypnotherapie jedoch immer nur in dem Umfang für sinnvoll gehalten, wie es für das Erreichen aktueller Zielsetzungen erforderlich ist, und in einer Weise, die es Ihnen ermöglicht, aus vergangenen Erfahrungen jetzt neue Schlüsse zu ziehen. Wenn z.B. frühere Beziehungserfahrungen, tiefe Verletzungen oder schlimme Erinnerungen aus der Vergangenheit - sogenannte Traumata - Sie daran hindern, jetzt das zu tun, was Sie eigentlich gerne tun würden.
In der Traumatherapie lassen sich imaginative Verfahren (d.h. die Arbeit mit Vorstellungsbildern) übrigens sehr gut einsetzen, um ein schonendes und innerlich stärkendes Vorgehen zu ermöglichen, bei dem zunächst die psychische Stabilisierung im Vordergrund steht. Auf dieser Basis kann man sich dann (schrittweise und mit Hilfe spezieller therapeutischer Techniken) auch den schrecklichen Erinnerungsbildern zuwenden, um diese sinnvoll verarbeiten zu können.

3.) Nutzen der vorhandenen Stärken und Fähigkeiten:
An der Wand einer Aikido-Schule, in der ich vor vielen Jahren trainierte, hing folgender Spruch, der einem Kampfkunst-Meister zugeschrieben wird, und den ich bis heute nie vergessen habe: „Wenn Du einem Anfänger gegenüber stehst, denke immer daran, dass er es möglicherweise in anderen Disziplinen, von denen Du keine Ahnung hast, bereits zur Meisterschaft gebracht hat!“. Jeder Mensch verfügt über eine einzigartige Persönlichkeit und über viele Fähigkeiten und Stärken, auch wenn dies in Lebenskrisen oder angesichts schwieriger Probleme manchmal für ihn selbst nicht mehr spürbar ist. Daher ist es in der Beratung oder Psychotherapie entscheidend, diesen Zugang zu den eigenen Stärken und Fähigkeiten wieder zu eröffnen, das Selbstvertrauen und die Erwartung, durch das eigene Handeln etwas bewirken zu können, wieder zu stärken, und für jeden Menschen eine individuell maßgeschneiderte Therapie zu entwickeln.

4.) Wissenschaftlich fundierte Methoden:
Bei der Arbeit mit Menschen steht eine Therapeutin immer in einem Spannungsfeld zwischen persönlichem Erfahrungswissen, Einfühlungsvermögen und Intuition einerseits und der Orientierung an wissenschaftlichen Standards andererseits. Mir ist es wichtig, offen zu sein für unterschiedliche Erfahrungswelten, dabei aber gleichzeitig immer die „Bodenhaftung“ zu bewahren und die wissenschaftlichen Grundlagen der Psychologie und Medizin im Blick zu behalten. Spektakuläre Showeinlagen, „Rückführungen in frühere Leben“, schnelle Wunderheilungen oder Ähnliches kann ich Ihnen daher nicht anbieten. Aufträge, einzelne Krankheitssymptome "schnell wegzuhypnotisieren", ohne die Gesamtsituation der betroffenen Person anzuschauen, nehme ich nicht an. Ich sehe mich nicht als "spirituelle Heilerin", vertrete keine esoterischen Glaubensinhalte (wie "Healing Code" oder "Geistheilung") und verfüge über keinerlei übersinnliche oder hellsichtige Fähigkeiten. Falls Sie so etwas suchen sollten, wenden Sie sich bitte an den Heilpraktiker, Geistheiler oder Schamanen Ihres Vertrauens (im Freiburger Raum finden Sie diesbezüglich ein breitgefächertes Angebot).

Weitere Informationen über mich und meine Arbeit, sowie auch über wichtige organisatorische Fragen, finden Sie auf meiner Homepage.

Dort finden Sie im Bereich "Download" auch Infoblätter und Hördateien (z.B. mit Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen), die Sie kostenlos herunterladen können.

Herzliche Grüsse, Sabine Ecker

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 12990 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Andrea Warneke

Diplom-Psychologin HeilprG

Psychologische Online Praxis

Nur Online! Anfragen bitte per Email
HU-6765 Csengele

Fon: +36300762587

Dipl.-Psych. Andrea Warneke

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Heilpraktiker für Psychotherapie (HeilprG)

Abschlüsse und Zertifikate

Dipl. Psychologin
Systemische Beratung
Lösungsorientierte Beratung
Psychodrama
Angewandte Gesundheitspsychologie

Verfahren und Methoden

Online-Beratung
Hypnose, Hypnotherapie
Systemische Beratung
Lösungsorientierte Beratung
Entspannungsmethoden

Problembereiche und Zielgruppen

Partnerschaft
Selbstwertthemen
Depressive Verstimmungen


Person und Praxis

Sie haben Themen und Baustellen, die Sie in Ihrem Vorwärtskommen oder in Ihren Beziehungen behindern? Vielleicht gibt es bei Ihnen emotionale Themen wie Angst, depressive Verstimmungen, Kopfkino, Selbstzweifel oder einen fiesen inneren Kritiker?

Oder Sie wünschen sich mehr Verständnis in Ihrer Partnerschaft? Die Kommunikation klappt nicht und Missverständnisse führen zu ständigem Streit?

Mit fast 20 Jahren Beratungserfahrung ist mir fast nichts Menschliches fremd. Spezialisiert habe ich mit auf die Themen Partnerschaft, Depression und Selbstwert. Dabei habe ich erfahren, dass die Kunst wie wir denken, viel mit unserer Gefühlswelt zu tun hat und umgekehrt. Mit meinen Methoden zeige ich Ihnen diese mentalen Zusammenhänge und die große Macht der Vorstellungskraft, die wir als einen von vielen Faktoren nutzen können, um schwierige Situationen aufzulösen.

Meine Online Beratungen finden datenverschlüsselt über einen externen Anbieter statt.

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

Online-Beratung nachfragen

(Das Profil wurde in diesem Jahr 14385 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Gabriele Hartmann-Tsigos

Diplom-Psychologin (Universität Trier)

Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Kayser-Schmatting-Str. 15
D-54311 Trierweiler

Fon: 0651/99219982

Dipl.-Psych. Gabriele Hartmann-Tsigos

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (Approbation des Landes RLP)

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Abschlüsse und Zertifikate

Diplom-Psychologin

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (Verhaltenstherapie)

Systematische Therapie und Beratung (SGST)

Verfahren und Methoden

Verhaltenstherapie, Kinder und Jugendliche
Systemische Beratung und Therapie
Hypno-systemische Verfahren in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien (Milten-Erickson-Institut Rottweil)
Systemische Therapie für Familien mit einem ADS-H Kind (Dr. Bonney, System. Seminar in Heidelberg)
Hypnotherapie
Schematherapie

Problembereiche und Zielgruppen

Zielgruppe sind:
Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und ihre Bezugspersonen.

folgende Problemfelder kann ich behandeln:

▪ Angst- und Panikstörungen sowie spezifische Phobien
▪ Depressionen
▪ Aufmerksamkeits- und Hyperaktivitäts-
störungen (ADS und ADHS)
▪ Störungen des Sozialverhaltens
▪ Belastungs- und Anpassungsstörungen
▪ Tic-Störungen
▪ Zwangsstörungen
▪ Essstörungen
▪ selbstverletzendes Verhalten
▪ Trauer
▪ Trennungsängste
▪ Schlafstörungen
▪ Einnässen und Einkoten
▪ Selbstwertprobleme
▪ Konflikte mit Gleichaltrigen und
Mobbingerfahrungen
▪ emotionale Belastungen bei Scheidung/
Trennung der Eltern
▪ Trauma und Traumafolgestörungen

Menschen jeden Lebensalters in Konflikt oder Krisensituetionen, wie z.B.

-- Bewältigung kritischer oder traumatischer
Lebensereignisse
-- Probleme in der Partnerschaft
-- Berufliche Krisen
-- Chronische Erschöpfung / Burn-out
-- Raucherentwöhnung

- Menschen, die sich bewusst weiterentwickeln möchten

Person und Praxis

Gabiele Hartmann-Tsigos

- geb. 1967
- Dipl. in Psychologie 2001
- verheiratet
- drei erwachsene kinder
- 12 Jahre in Einrichtungen der Jugendhilfe als Teamcoach und
in der Elternberatung tätig
- seit 2008 als Therapeutin in einer Beratungsstelle und in
eigener Praxis tätig
- seit 2023 Approbation für Kinder- und Jugendlichen-
psychotherapie

Ich arbeite nach wissenschaftlich anerkannten Methoden der Psychotherapie. Meine Approbation habe ich mit der Fachkunde Verhaltenstherapie erhalten.
Grundlage meiner Arbeit ist der systemisch-ressourcenorientierte Ansatz, wobei dem Auffinden der eigenen Stärken und Ressourcen und der Entwicklung eigener Lösungsstrategien eine zentrale Rolle zukommt. Es geht mir darum Ihnen zu helfen Ihren eigenen Möglichkeitsraum zu erweitern. Methoden der Achtsamkeitspraxis, Hypnotherapie, und Ritualarbeit unterstützen diesen Prozess wirkungsvoll.

Darüber hinaus biete ich Seminare und Vorträge zu folgenden Themen an:

- Präventives Gesundheitstraining
- Zeitmanagement
- Kommunikationstraining
- Themen der Erziehung (ADS, Rituale, Pubertät)

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 16995 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Katharina von Weiler

Diplom-Psychologin

Praxis für Psychotherapie und Coaching

Prinz-Handjery-Straße 45 A
D-14167 Berlin

Fon: 0176 - 4987 4185

Dipl.-Psych. Katharina von Weiler

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin
Staatliche Prüfung als (große) Heilpraktikerin

Abschlüsse und Zertifikate

Vita:
Ausbildung zur Heilpraktikerin ohne Bestallung
Angestellte Heilpraktikerin in energetischer Heilpraxis in Stadthagen
Ausbildung zur Atem- und Bewegungstherapeutin nach Prof. Ilse Middendorf in Berlin
Selbständige Arbeit als Atem- und Bewegungstherapeutin in eigener Praxis in Berlin
Studium der Psychologie an der Freien Universität Berlin, Diplompsychologin
Ausbildung zum Systemischen Coach & Supervisor bei der Gesellschaft für Systemische Therapie Berlin
Selbständige Arbeit als Arbeits- und Organisationspsychologin in Kooperation mit verschiedenen Unternehmensberatungen und Bildungsanbietern bundesweit
Ausbildung zur Körperpsychotherapeutin (Einzel/Gruppe) bei der Skan - Akademie Hamburg
Weiterbildung in Funktionaler Analyse nach Will Davis in Berlin & Frankreich
Selbständige Arbeit als Körperpsychotherapeutin in Berlin
Ausbildung in Tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie am Institut für Psychotherapie e. V. Berlin
Angestellte Bezugstherapeutin und Körperpsychotherapeutin in der Heinrich-Heine-Klinik in Neu Fahrland
Selbständige Psychotherapeutin in Kooperation mit dem MVZ Lio Berlin
Approbation als Psychologische Psychotherapeutin im Richtlinienverfahren Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie am LAGeSo Berlin
Selbständige Arbeit als niedergelassene Psychotherapeutin
Laufende Weiterbildung zur Gruppenanalytikerin am Institut für Gruppenanalyse Berlin

Mitglied beim Bund Deutscher Psychologen

Mitglied beim C.G. Jung Institut Berlin

Seit 1984 arbeite ich mit Menschen in medizinischen, beruflich- pädagogischen und psychotherapeutischen Kontexten.

Verfahren und Methoden

Zitat: '[…] und was der Arzt dann tut, ist weniger Behandlung als vielmehr Entwicklung der im Patienten liegenden schöpferischen Keime'.(Jung, 1976a, S. 44)

Gruppenpsychotherapie biete ich als lang angelegte(60- 80 Std. = 1,5 -2 Jahre andauernde) geschlossene „tiefenpsychologisch fundierte Gruppenpsychotherapie“ an.
Diese Gruppe ist störungsübergreifend, d.h. Menschen mit unterschiedlichen Symptomen/Problemen kommen zusammen. Die Gruppenpsychotherapie kann ich bei vorliegender Indikation mit gesetzlichen Krankenkassen abrechnen!
Die Vorgespräche laufen, bitte sprechen Sie mich an.

Einzelpsychotherapie:
Als jung’sche Tiefenpsychologin gehe ich davon aus, dass ein dynamisches Unbewusstes als wesentlicher und hochwirksamer Teil unser psychisches Erleben prägt. D.h., dass viele Denkvorgänge ubw ablaufen und dass ein Teil der mentalen Vorgänge ganz anderen Funktionsprinzipien bzw. Gesetzmäßigkeiten gehorcht als unsere bewussten Vorgänge.
Weil das Unbewusste eine enorm beschleunigende Wirkung auf unser Erleben und Verhalten hat, wird es dynamisches Unbewusstes genannt. Hier kommt also eine starke (innere) Bewegung ins Spiel, ob man will oder nicht. Deshalb wird unbewusstes Material in der Therapie immer einbezogen und erforscht, auch wenn es in den Gesprächen „äußerlich“ scheinbar nur um alltägliche Angelegenheiten geht.
In tiefenpsychologischen Therapieansätzen geht es grundsätzlich immer um aktuelle Probleme/Anliegen/Wünsche. Diese haben vor dem Hintergrund der Entwicklungs-geschichte einer Person aber jeweils eine ganz persönliche Bedeutung und Funktion und als solche wollen sie von Ihnen verstanden werden.
Sobald sie verstanden und bewusst angenommen/integriert werden können, können krankheitswertige Symptome aufhören „zu erscheinen“, denn man braucht sie nicht länger als das normale menschliche Bewusstsein störenden Hinweis auf tieferliegende Prozesse. Sie haben ihre Funktion, die Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, erfüllt.

Körper-psycho-therapeutische Ansätze, die ggf. auch in meiner Arbeit zum Einsatz kommen:
• Erfahrbarer Atem (Ilse Middendorf)
• Skan- Arbeit (W. Reich, Loil Neidberger & Petra Mathes)
• Funktionale Analyse (Will Davis)
• Trancearbeit bzw. Hypnotherapie, aktive Imagination (C.G. Jung, Milton Erikson Werner Eberwein)
• Progressive Muskelrelaxation (nach Jacobsen) / Autogenes Training
• Katahymes Bilderleben
Ziel von körper-psycho-therapeutischen Ansätzen ist es, Spannungen, Konflikte und schmerzliche seelische Symbolisierungen im Körper, die, weil sie überwiegend unbewusst sind, psychosomatische Beschwerden produzieren, wahrnehmbar und einer Veränderung zugänglich zu machen.
Die Behandlungsmethode ist von verschiedenen Therapieansätzen geprägt. Dazu zählen u.a. die Psychoanalyse, die humanistische Psychologie, die Gestaltpsychologie, Ausdruckstanz, Theater sowie westliche und östliche philosophische Einflüsse, in denen es um schöpferische selbstregulatorische Prozesse geht. Das körper-psycho-therapeutische Anwendungswissen wird heute eindeutig von Forschungsergebnissen in der neueren Säuglingsforschung und der Hirnforschung bestätigt.
In verschiedenen Studien der Grundlagenforschung wird der Bedarf eines reflektierten Einbezugs des Körpers in das therapeutische Handeln klar und eindeutig durch Ergebnisse bestätigt.
Die „Sprache des Körpers“ kann einer vertiefenden bzw. erweiterten therapeutischen Kommunikation dienen. Da jegliche Erlebnisse lebenslang im Körpergedächtnis gespeichert werden, sind sie einerseits maßgeblich für die zwischenmenschliche Kommunikation, andererseits aber auch wesentlich für eine wirksame Affekt- und Selbstregulation.
So ist mittlerweile gut untersucht, dass Bewegungsmuster von traumatisierten Patienten häufig ernstlich gestört sind. Hier und auch in anderen Fällen ermöglicht eine positive Körpererfahrung in der Therapie eine kognitive (= das Denken, Verstehen oder Wissen betreffend) Umstrukturierung und Neugestaltung von bisher belastenden Erfahrungen.
So wissen wir, dass Körperempfindungen, die aus früheren Begebenheiten herrühren, an weiteren kognitiven Entscheidungsprozessen beteiligt sind und diese entweder stören/blockieren oder aber befördern können.

Unsere Gefühle und die Gesamtheit aller Prozesse, die mit dem Wahrnehmen und Erkennen zusammenhängen (Kognitionen) basieren auf Körperwahrnehmungen. Wenn Psychotherapie auch hier ansetzt, ist es z.B. möglich, über eine „Umkodierung“ körperlicher Zustände in körpersprachlichen Dialogen „fehlgeleitete Prozesse“ im Sinne einer harmonischeren Neuausrichtung anzustoßen.
Wir atmen, wie wir leben Foto ©KvWeiler
Den eigenen Atemrhythmus wahrzunehmen, ihm nachzuspüren, in Stille und Achtsamkeit seinen Atem begleiten und sich der Atembewegung im Leib zu überlassen, fördert eine heilsame vegetative Selbstregulation. Sich auf seinen Atem zu sammeln, ohne ihn zu manipulieren ist zugleich hohe Kunst und direkt erfahrene Lebendigkeit.
Da kein Atemzug dem vorigen gleicht, d.h. jeder Zyklus sich neu entfaltet, entwickeln Übende nach und nach eine Art „unvoreingenommenen Blick auf sich selbst“ und ihr lebendiges Atemgeschehen.
Alles, was sich im Menschen abspielt, ob gedanklich oder emotional, unbewusst oder bewusst, bis hin zur Biografie mit einzelnen Lebensereignissen, bildet sich (auch) im Atemvorgang ab. Ein individueller Atemzyklus ist so einzigartig wie ein Fingerabdruck. Sich seinem unverstellten Atemrhythmus anzuvertrauen braucht Übung, Übung, Übung und einen gewährenden Zugang.
In einer Annäherung an persönliche vegetative Prozesse über dem Atem, stellt dieser erfahrungsbasierte Ansatz auch im psychotherapeutischen Setting ein wertvolles Instrument dar.

Coaching

Anliegen, bei denen ein Coaching und/oder eine Beratung sinnvoll und zielführend sind.

Coaching ist Begleitung auf Augenhöhe. Es ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess, der berufliche und private Inhalte enthalten kann. Im Fokus steht die berufliche Rolle bzw. damit zusammenhängende aktuelle Anliegen. Die Selbstmanagementfähigkeiten von Coaching Klienten müssen gesichert sein, denn Coaching ist keine Psychotherapie und kann sie auch nicht ersetzen.

Beratung bedeutet die Vermittlung fachkundiger Informationen und Unterstützung beim Lösen von Problemen. Coaching und Beratung werden für spezifische Lebensbereiche eingesetzt wie z.B. persönliche Entwicklung, aktuelle Lebensgestaltung, Verbesserung einer Paarbeziehung etc.

Problembereiche und Zielgruppen

Wenn es in der Seele brennt:Krankheitsbilder, für die eine Psychotherapie notwendig ist:
- Affektive Störungen wie z.B. Depression, Bipolare Störung, Burn-out-Syndrom
- Ängste wie z.B. Panikstörung (plötzliche Angstanfälle), Generalisierte Angststörung (andauernde Sorgen über Alltägliches)
- Arbeitsstörungen (schwere) z.B. in der Uni, in der Arbeit, bei Hausarbeiten
- Dissoziative Störungen wie z.B. dissoziative Amnesie ("Vergessen" von stattgefundenen belastenden Erlebnissen), dissoziative Bewegungsstörungen (keine körperliche Erklärung)
Essstörungen wie z.B. Anorexie, Bulimie, Binge Eating (Angst zu dick zu werden, Diät- Haltezwänge, exzessiver Sport, Essanfälle - danach erzwungenes Erbrechen)
- Körperakzeptanzstörungen wie z.B. Dysmorphophobie (übermäßige Sorge um Aussehen)
- Persönlichkeitsstörungen wie z.B. selbstunsicher-vermeidende oder narzisstische P
- Phobien wie z.B. Agoraphobie (Angst vor bestimmten Orten, weiten Plätzen oder Menschenmengen), Höhenangst, Angst vor bestimmten Tieren (Spinnen, Vögeln, etc.)
- Schamstörungen wie z.B. Soziale Phobie (Angst, wegen ungeschickten Verhaltens negativ aufzufallen)
- Schlafstörungen (Einschlaf-/Durchschlafstörungen)
- Selbstablehnung / Selbstwertstörungen mit selbstverletzendem/-destruktivem Verhalten
- Somatoforme Störungen wie z.B. ständige Krankheitsängste, Schmerzen oder körperliche Beschwerden ohne ausreichenden körperlichen Befund
- Trauerreaktionen z.B. nach Verlusten
- Traumata (unverarbeitete) wie z.B. Posttraumatische Belastungsstörung (mit sich wiederholt aufdrängenden, belastenden Gedanken/Erinnerungen = Flashbacks)
- Zwangsstörungen wie z.B. Gedankenzwänge, Waschzwänge, Kontrollzwänge
- Schwere substanzgebundene Suchtprobleme wie z.B. Alkoholismus behandle ich nicht.

Die Welle reiten: Typische Anliegen für Coaching und Beratung sind:
- Achtsamkeit/ Aufmerksamkeitsspanne verbessern/vertiefen
- Ängste meistern (z.B. freies Sprechen, Vorträge halten, öffentlich auftreten)
- Aufschieberitis abbauen, (wichtige) Entscheidungen treffen
- Balance finden zwischen Arbeit - Freizeit - Beziehung - Familie
- Berufliche Entwicklung, Karriereplanung, Führungsqualitäten
- Burn-Out-Verhalten ablegen, Psychohygiene lernen
- Diffuse psychisch-seelische Belastungen verstehen lernen
- Durchsetzungsvermögen/ eigenen Standpunkt stärken
- Familiäre und/oder Paar-Krisen klären, Erziehungsschwierigkeiten überwinden
- Hilfe als Angehörige eines psychisch o. körperlich kranken Familienmitglieds/Partners
- Mittel- bis langfristige Lebensziele
- Kommunikation verbessern, Konflikt-/Mobbingsituationen meistern
- Lebens- und Sinnfragen klarstellen, Entscheidungsprobleme ablegen
- Stress abbauen (Progressive Muskelentspannung/Autogenes Training anwenden)
- Psychischen und psychosomatischen Erkrankungen vorbeugen
- Wettkampf- und Trainingsoptimierung (Sport)

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 16377 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Dr.phil. Ute Mahr

Diplom-Psychologin (Universität Erlangen-Nürnberg)

Praxis für körperorientierte Psychotherapie

Rahm 29
D-90489 Nürnberg

Fon: 0911 / 58 18 719

Dipl.-Psych. Dr.phil. Ute Mahr

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin,

Eintragung ins Arztregister Mittelfranken,

1999 - 2005 gesetzliche Kassenzulassung,

Privatkassen, Beihilfe und Zusatzversicherung erstatten einen Großteil der Kosten, gesetzliche Krankenkassen nur im Kostenerstattungsverfahren.

Abschlüsse und Zertifikate

Studium der Psychologie an der Universität Erlangen-Nürnberg mit den Kernfächern Klinische Psychologie und Psychotherapie, Arbeits- und Organisationspsychologie, Pädagogische Psychologie und dem Vertiefungsfach Psychotherapie-Evaluation (Wirksamkeitsforschung).

Dissertation in Klinischer Psychologie über das Konzept "Archetypen der Seele" von Dr. Varda Hasselmann und Frank Schmolke bei Prof.Dr.Dr.h.c. F. Lösel. (2001 - 2010).
Veröffentlicht unter dem Titel "Archetypen-Therapie", Nürnberg 2011. Zu beziehen bei der Verfasserin.

Klinische Psychologin und Psychotherapeutin (1404
Trainingsstunden: Bund Deutscher Psychologen);

Psychologische Psychotherapeutin (7 Jahre Tätigkeit für Krankenkasse, 4000 Stunden psychologische Berufstätigkeit, 140 Stunden weiterführende Theorie:PTK)

Senior Coach BDP (3jährig);

Supervisorin BDP (420 Trainingsstunden: Bund Deutscher Psychologen);

Yogalehrerin SKA/DYG (4 Jahre: Sebastian-Kneipp-Akademie, Erste Deutsche Yogagesellschaft);


Lehrtherapeutin für Gestaltpsychotherapie (2 Jahre: Symbolon-Institut);

Abgeschlossene, mehrjährige Ausbildungen in
Gestaltpsychotherapie (4 Jahre: Prof. H.-P. Dreitzel, Dipl.Psych. W. Bock, Symbolon-Inst.,
Verhaltenstherapie (3 Jahre: Deutscher Psychotherapeuten Verband),
tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie (4 Jahre: Deutscher Psychotherapeuten Verband, Nürnberger Weiterbildungskreis für Psychotherapie, Kassenzulassung 1999 - 2005),
Focusing (3 Jahre: Dipl.-Soz.Päd. Klaus Renn, Dipl.-Psych. H. Neidhardt, Prof. Dr. E. Gendlin, Suchttherapie (2 Jahre: Dipl.-Psych. Renate Feister, ISW),
systemische Therapie (2 Jahre: Dipl.-Psych. B. Brink,
Mediation (2 Jahre: Prof. Dr. R. Proksch) und
Reiki (Grad 1 und 2).

Weitere Fortbildungen in
Paar- und Sexualtherapie (1 Jahre: Paarsynthese nach M. Cöllen u.a.),
Schamanismus und Aufstellungsarbeit ( Dipl.-Soz.Päd. H.-B. Eichmüller),
Hypnotherapie und Hypnose (Dr. Dipl.-Psych. A. Kaiser-Rekkas, Dr. med. A. Bierach,) und in Ausbildung Hypnotherapie nach Milton-Erikson (MEG: Dr. M. Prior),
Reinkarnationstherapie (Dipl.-Soz.Päd. K. Port, Ärztin M. Carolus),
Hakomi (Dipl-Psych. Roland Kopp, Dipl.-Psych. Halko Weiss),
"Archetypen der Seele" (Dr. V. Hasselmann und Frank Schmolke),
Channeling und Medialität (Dr. V. und Linde Hasselmann, Sybille Reuter),
EMDR, Führung, Teamarbeit, Rhetorik, Kinesiologie und Applied Kinesiology, Postural Integration, Bioenergetik etc..
Teamarbeit, Rhethorik, Führung u.a.
Doktorarbeit über die "Archetypen der Seele" von Hasselmann und Schmolke (Rigorosum 2010).

Verfahren und Methoden

PaaR-EVOLUTION: neu entwickelte Form der Paar- und Sexualtherapie, welche sowohl die tief-seelischen wie die körperlich-sexuellen Aspekte der Paarbeziehung zu neuer Kraft entfaltet.

Healing-Soulmotion: Kombination von Yoga als Achtsamkeitstherapie und Energiearbeit (mit den Powerform-Energieplatten des amerikanischen Heilers Joel Bruce Wallach)- fortlaufender Kurs jeweils dienstags 19.30 - 21.00 Uhr,

MANA-Work (Arbeit mit den Seelen-Archetypen nach Yarbro, Hasselmann und Schmolke in der Kombination mit einer speziell für seelische Fragestellungen entwickelten Form der Muskeltestung)

HEILUNGSPUNKT-Arbeit (Integrative Suche des individuellen Heilungspunktes in jeder Sitzung auf den 7 Ebenen des Menschen - s.u. und unter www.mahr-therapie.de),

Körperorientierte Psychotherapie (Focusing, Hakomi etc.),

Applied Kinesiology,

Gestalttherapie,

Hypnotherapie und Hypnose, Selbsthypnose,

Verhaltenstherapie,

tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie,

systemische Therapie und Aufstellungsarbeit,

spirituelle Begleitung und transpersonale Sinnsuche,

Reinkarnationstherapie,

Atem- und Energiearbeit,

Channeling,

Achtsamkeitsarbeit und Meditation.

Problembereiche und Zielgruppen

Beziehungsprobleme allgemein und speziell in der Partnerschaft (hetero- und homosexuell)
Sexualprobleme: von Lustlosigkeit über Empfängnis- und Orgasmusprobleme, sexuelle Sinnsuche und Experimente bis Sexsucht

psychologische Geburtsvorbereitung und Entbindungsbegleitung

Scheidungsbewältigung, Bewältigungsstrategien für Patchwork-Familien.

Erziehungsprobleme, ADHS, Aggression bei Kindern.

Psychosomatische Probleme, chronische Erkrankungen und Schmerzen,
Süchte, Essstörungen und Figurprobleme,

Depressionen, Ängste, Zwänge, Traumata, Dissoziative Störungen,

ADHS, Hochbegabung, Tinnitus, Burn-Out,
berufliche Probleme, Leistungsstörungen, Stress,
berufliche Sinnfindung,

Testung und Bewältigungsstrategien bei Hochbegabung,
Sport-Coaching (Leistungsstörungen, überbelastung, Versagensängste)

Selbstwertprobleme, spirituelle Krisen

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 18845 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Holger Verfuß

Diplom-Psychologe

Praxis für Psychotherapie und Coaching

Raabestraße 3
D-10405 Berlin

Fon: 030-76583113

Dipl.-Psych. Holger Verfuß

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Psychologischer Psychotherapeut

Abschlüsse und Zertifikate

Diplom-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut mit Vertiefungsgebiet Verhaltenstherapie und systemischer Therapie
Fortbildungen in hypnosystemischer Therapie und Beratung

Verfahren und Methoden

Coaching

Problembereiche und Zielgruppen

siehe www.holger-verfuss.de

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

(Das Profil wurde in diesem Jahr 14592 x gelistet.)

 

Dipl.-Psych. Manfred Soeder

Diplom-Psychologe (Universität Düsseldorf)

Paar- und Sexualtherapeutische Praxis

Benrodestr. 125
D-40597 Düsseldorf

Fon: 0211 / 445752

Dipl.-Psych. Manfred Soeder

Web:

Heilerlaubnis oder Approbation

Heilpraktiker (Psychotherapie)

Heilkunde-Erlaubnis erteilt am 11.08.1998 durch die Stadt Hann. Münden
Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf

Abschlüsse und Zertifikate

Diplom-Psychologe (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf).

Paar- und Familientherapie (AFS Düsseldorf und Köln),
Provokative Sexualtherapie (IPS Würzburg),
Systemische Mediation (IFS Essen),
Systemische Therapie und Supervision (IFS Essen).

Verfahren und Methoden

Anwendungen:
- Paartherapie und Eheberatung,
- Sexualtherapie und Sexualberatung,
- Partnercoaching,
- Beziehungsdiagnostik,
- Paarmediation.

Therapeutische Orientierung:
- Hypnosystemische Psychotherapie,
- Provokative Psychotherapie,
- Lösungsorientierte Kurzzeittherapie,
- Ego-State-Therapie,
- Selbstorganisatorische Hypnose,
- Gewaltfreie Kommunikation.

Problembereiche und Zielgruppen

Singles, Partner und Paare

Beziehungs- und Paarprobleme
Neuorientierung nach Affaire
Trennungskonflikte

Sexualität:
- Asexualität
- Hypersexualität
- Pornografie-Abhängigkeit
- Sexsucht

Sexuelle Funktionsstörungen:
- Lustlosigkeit (Libidostörungen)
- Impotenz bzw. Erektile Dysfunktion (Erektionsstörungen)
- Vorzeitiger, frühzeitiger oder verzögerter Samenerguss (Ejakulationsstörungen)

Sexuelle Devianzen:
Paraphilien (Störungen der Sexualpräferenz)
- Fetischismus
- Transvestitismus
- Sado-Masochismus
- Voyeurismus
- Exhibitionismus

Sexuelle Delinquenz:
- Sexualstraftäter

Person und Praxis

Abend-Praxis für Paartherapie und Eheberatung seit 1998.

Die Praxis hat sich auf Probleme und Lösungen im Kontext von Paarbeziehungen und Sexualität spezialisiert. Mit Partnerbeziehungen sind Beziehungen zu Ehepartnern, Lebensabschnittspartnern, Außenbeziehungspartnern und/oder Sexualpartnern gemeint.

Es können einmalige oder mehrmalige Gespräche stattfinden, je nachdem, ob Sie nur Informationen suchen, sich aussprechen möchten oder bereits an eigenen Erlebnis- oder Verhaltensmustern arbeiten möchten.
Als Mann bekommen Sie Autonomie und Selbstbestimmung zugesichert. Aber auch als Frau bevorzugen Sie vielleicht einen männlichen Gesprächspartner.

Ich bin Diplom-Psychologe mit Weiterbildungen in der Paar- und Sexualtherapie und habe eine wissenschaftliche, liberale und pragmatische Ausrichtung.

Ein kostenloses halbstündiges Vorgespräch ist für uns selbstverständlich und lässt sich in der Regel zeitnah vereinbaren.

Weitere Informationen im Therapeutenprofil

Profil merken / drucken / empfehlen

Behandler anfragen / Rückruf erbitten

Online-Beratung nachfragen

Termin reservieren

(Das Profil wurde in diesem Jahr 27751 x gelistet.)

 

Seite:

<< < ... 1 2 3 ... > >>

 

Druckversion (Liste ohne Rahmen)

 

Suche

 

Log-in

 

Registrierung

 

Listen

 

Sofortige Termine
unserer Mitglieder

 

Terminkalender
unserer Mitglieder

 

Webseiten
(Eintrag kostenlos)

 

Empfehlungen für
unsere Besucher

 

Lokale Suche

Postleitzahl:

Zum Beispiel D-42 zur Suche nach Behandlern im deutschen Postleitzahlen-Gebiet 42000 bis 42999.

 

Werbung für
unsere Besucher

 

Werbung für
unsere Besucher

 

Internet